ProgrammAktuellesKartenvorverkaufWir über unsNewsletterSponsorenKontaktLINKs

März 2018


Fr. 02.03.2018 Prince Akongo and the Afroexpress
Africa meets Jazz & Soul

Seine Heimat ist das Land Togo, seine Liebe gilt der Musik: Prince Akongo, Sänger, Percussionist und Songwriter stammt aus Westafrika; 2005 ist er in Oberschwaben heimisch geworden – nicht zuletzt wegen der Musik. Ausgestattet mit einer tollen Power-Stimme und dem Gefühl für heiße Rhythmen begeistert er immer wieder sein Publikum. Mit seinem Afroexpress bietet Prince Akongo eine mitreißendeMischung aus Jazz, Blues, Soul sowie afrikanischen und lateinamerikanischen Trommelrhythmen. Da geht die Post ab.

Prince Akongo - Gesang & Percussion
Bernd Walz – Posaune
Michael Pepper – Keyboards
Killian Seng – Bass
Walter Lenz - Schlagzeug

9,- € für Mitglieder / 14,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Sa.03.03.2018 20:00 Jazz Point Big Band -Stadthalle
34.Jahreskonzert

Die Jazz Point Big Band ist quicklebendig wie eh und je, spielt Latin, Rock, Blues und Jazz von A bis Z, schlägt Brücken in viele Stilbereiche. Mit ihrem Dirigenten Klaus Roggors erarbeitete das Wangener Orchester auch für das 34. Jahreskonzert wieder ein komplett neues Programm in einem musikalisch weiten Spektrum. Die Big Bandfolgt damit den Grooves und dem Sound unserer Zeit.
Jeder einzelne Musiker hat seine Stärken und Vorlieben, aber in einem sind sie sich einig: Nur Sound, Groove und Melodie zählen - die Musik eben. Ein homogener, kompakter Klang, eine pulsierende Rhythmusgruppe, gestochen scharfes Blech und relaxed swingende Saxofone sorgen für den charakteristischen Big-Band-Sound. Für den brennen achtzehn Musiker mit Haut und Haar - und das ist zu spüren, wann immer sie auf der Bühne stehen.
Als Gast ist wieder Miriam Ahrens aus München dabei. Die charismatische Sängerin und Komponistin begeistert mit ihrer Stimme, Musikalität und Ausstrahlung. Sie studierte Jazzgesang und Komposition, ist Gewinnerin der „Jazzvocal-competition“ München und blickt auf jahrelange Bühnenerfahrung zurück. Miriam und die Band: Das ist eine perfekte Mischung aus Stimme, Musik und Entertainment.

https://www.facebook.com/Jazz-Point-Big-Band-Wangen-1758469814382319/

10,- € für Mitglieder / 15,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 09.03.2018 Echoes of Swing
Swingender Jazz von Bix bis Bop

Zwei Bläser, Schlagzeug, Piano. Basta. Diese in der Jazzgeschichte vermutlich einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt Echoes of Swing größte harmonische Flexibilität. Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazzvon Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin.

Die zeitgemäße Aufbereitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die
humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machen Echoes of Swing zur gefragten Live-Band.Ausgedehnte Tourneen führten die Musiker quer durch Europa, über den Atlantik, nach Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln. Auf ihrem jüngsten Album widmete sich das Quartett dem großartigen Bix Beiderbecke.

Colin T. Dawson - Trompete & Gesang
Chris Hopkins - Altsaxofon
Bernd Lhotzky - Piano
Oliver Mewes – Schlagzeug

http://www.echoes-of-swing.de

18,- € für Mitglieder / 23,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Fr. 16.03.2018 YASI HOFER & BAND
Faith Tour

Die junge Ausnahmegitarristin Yasi Hofer ist mit ihrem zweiten Album „Faith“ auf Europa-Tournee.
Yasi Hofer hat sich mittlerweile weltweit einen Namen gemacht. Die talentierte Gitarristin begeistert ihr Publikum nicht nur mit exzellentem Gitarrenspiel, sondern auch mit wunderbarem Sound und spannenden Songs. Längst zählt die gebürtige Ulmerin zu den Großen der Szene. So teilte sie schon die Bühne u.a. mit Steve Vai, Lita Ford, Savoy Brown, Hellmut Hattler, UFO, Chris Thompson. Die Musikfachzeitschrift „Eclipsed“ erklärt Yasi in der Ausgabe Febr. 2017 als eine der 20 weltbesten Gitarristinnen und schreibt explizit: „ Yasi Hofer gehört ganz klar in eine Liga mit Joe Satriani oder Steve Vai“.
Entdeckt von Steve Vai, der bald ihr Talent erkannte und sie im Alter von gerade mal 14 Jahren zu sich auf die Bühne holte, jamt dieser Gitarrengott immer noch gerne mit der jetzt 24 – jährigen auf seinen Europa-Tourneen. Als Absolventin des renommierten „Berklee College of Music“ in Boston, USA, klettert Yasi Hofer beständig die Karriereleiter empor.
2014 präsentierte sie ihr komplett selbst produziertes Debüt-Album „Yasi“, welches von den Musikfachmagazinen ausnahmslos positiv rezensiert wurde, so z.B.: „ eine beeindruckende Platte mit hochkarätigem Rock aus eigener Feder, ein Werk für musikalische Gourmets, die auf Noten der Extraklasse stehen“.
Jetzt hat Yasi Hofer ihr zweites Album veröffentlicht : „Faith“, ebenso selbst komponierte Songs mit eigenständiger Instrumentalmusik, einige mit warmer Alt-Stimme gesungen, allesamt wieder als „Fusion-Rock“ zu bezeichnen, da Yasi differenzierte Musikstilrichtungen zu einer neuen musikalischen Einheit verbindet. Immer dominiert ihre einzigartige Rockgitarre. So komponiert diese junge Powerfrau mit unglaublich viel Gefühl und einer gehörigen Portion Talent ein Meisterwerk nach dem anderen. Nicht verwunderlich, dass namhafte Künstler aus aller Welt mit Bass und Drums (Hellmut Hattler, Marco Minnemann) auf dieser CD mitwirkten. Und ihr Song daraus „Cosmic Stars“, ist sogar auf der Compilation – CD „She Rocks Vol. 1“ ( erschienen im Label von Steve Vai) enthalten.
Erleben Sie die Energie von Yasi Hofer und ihrer Musik live. Lassen Sie sich in einer 2-stündigen Show von sphärischen, rockigen, melodiösen und mitreißenden Sounds aus dem Alltag entführen.

Yasi Hofer – Gitarre, Gesang
Chris Scherer – Schlagzeug
Steffen Knaus –Bass

http://www.yasihofer.com

17,- € für Mitglieder / 22,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung

 


Freitag, 23.03.2018 Bodensee Swing Quartett
Swing at it's Best

Das Bodensee Swing Quartett präsentiert bei seinem „Heimspiel“ im Jazzpoint das neue Programm „Groovin“ - getreu seinem Motto „Swing at it's best. Frische, neue Sounds machen Bekanntes und Vertrautes zum überraschenden Hörerlebnis. Mit dem ausgewogenen Wechsel zwischen Vokal- und Instrumentalstücken spielen sie den Jazz in seiner lebendigsten Form: dem vokalen und instrumentalen Schlagabtausch in Arrangement und Improvisation.

Ute Scherf-Clavel - Gesang
Pit Fakler - Schlagzeug
Klaus Bermetz - Kontrabass
Klaus Mader - Gitarre
Thomas Lay - Klarinette und Saxofon

9,- € für Mitglieder / 14,- € Nichtmitglieder
Schüler, Studenten, Azubis 50% Ermässigung